Die nachfolgenden Hinweise sollen Euch helfen, sich nach einem Sportunfall richtig zu verhalten.

Dabei ist die Sportversicherung nur unterstützend. Erster Ansprechpartner ist immer Eure gesetzliche oder private Krankenversicherung. Die Sportversicherung tritt für mögliche Folgeschäden ein, kann aber die private Vorsorge nicht ersetzen.

Jeder Sportunfall sollte unbedingt umgehend dem Verein gemeldet werden, damit die Schadenmeldung sofort an die jeweilige Versicherung weitergegeben werden kann. 

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind über den KSA (Kommunalen Schadensausgleich) versichert. Die bis 18 Jahre alten Vereinsmitglieder unterstehen im Unfallbereich dem Schutz der Sporthilfe Niedersachsen und des Kommunalen Schadenausgleichs Hannover. 

Das Formular zur Schadenmeldung an den Kommunalen Schadenausgleich findet Ihr hier.

Erwachsene sind über den Sportversicherungsvertrag, den der LSB (Landessportbund) mit der Sportversicherung der Sporthilfe Niedersachsen (ARAG Sportversicherung) abgeschlossen hat, versichert.

Ein Formular zur Schadenmeldung an die ARAG findet Ihr hier.

Bitte sendet die ausgefüllte Schadenmeldung an unsere Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..