Über unseren Tausendsassa und ersten Vorsitzenden Can Özcan gibt es heute einen Bericht in der Aller-Zeitung und bei Sportbuzzer.

https://www.sportbuzzer.de/artikel/spd-ortsverein-jfv-kickers-tsv-hillerse-tausendsassa-ozcan-braucht-die-action/

Quelle: Aller-Zeitung 28.03.2020

#wirbleibenzuhause #stayathome #stayhome #stayathomechallenge

Liebe Sportsfreunde,

wir haben soeben mit allen beteiligten Akteuren beschlossen, dass der JFV- Hallencup 2020 aufgrund des Corona-Virus abgesagt wird. Wir bedauern diesen Entschluss sehr, sind aber auch davon überzeugt, dass die Gesundheit der Kinder und deren Angehörigen immer im Vordergrund stehen. Von daher gibt es im Moment eben wichtigere Dinge als den Fußball.

Mit sportlichen Grüßen
Can Özcan

In dieser Woche fand die Jahreshauptversammlung 2020 der Kickers statt.

Dabei erhielten wir von der SV Leiferde eine Ehrung für unser 10 jähriges Jubiläum und für unsere hervorragende Jugendarbeit, die wir seit unserer Gründung im Sinne des Jugendfußballs immer wieder erbringen.

Zugleich haben sich Veränderungen durch Neuwahlen in unserem Vorstand ergeben.
Als neue Kassenwartin wurde Tami Brandes und als neuer stellvertretender sportlicher Leiter Tobias Fischer gewählt.
Damit scheiden Frauke Uhde und Martin Pahl als Vorstandsmitglieder aus. Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal für die viele ehrenamtliche Arbeit, die die beiden immer wieder für unseren Verein geleistet haben.

Aufgrund verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle starteten wir mit nur 3 wirklichen B-Mädchen des jüngeren Jahrgangs 2004 und 8 Mädchen der Jahrgänge 2005/2006 nach Pinneberg.
In der Gruppenphase trafen wir auf die Mannschaften des FC Union 60, Holstein Kiel und des Harburger TB.
Im ersten Spiel gegen den FC Union 60 hatten wir ein gefühltes Chancenplus von 15:0, konnten aber den Ball nicht im Tor unterbringen, sodass es nach 12 Minuten Spielzeit 0:0 stand.
Das zweite Spiel gegen die Mädchen von Holstein Kiel (1. mit 85:0 Toren in der Landesliga Schleswig) hatten wir ebenfalls 3 oder 4 Großchancen, konnten aber ebenfalls kein Tor erzielen. Im Gegenzug einer unserer Großchancen waren wir 1x unkonzentriert und mussten das 0:1 hinnehmen.
Das war dann auch der Endstand.
Im 3. Spiel gegen einen Vertreter aus der B-Juniorinnen Bundesliga hatten wir nicht viel entgegen zu setzen, hielten uns aber mit 1:3 doch sehr beachtlich.

Als Gruppendritter spielten wir im Anschluss um den 5. Platz. Auch hier waren wir wieder die spielbestimmende Mannschaft, haben es aber nicht geschafft, eine unserer Großchancen zu nutzen. Am Ende wurde auch dieses Spiel 0:1 verloren.

Mit einem 6. Platz im Bereich des Norddeutschen Fußballverbands konnten wir aber erhobenen Hauptes nach Hause fahren. Eine tolle Leistung der noch sehr jungen Mannschaft mit viel Potenzial.
Auch wenn es sich am Sonntag für alle eher wie eine Niederlage angefühlt hat, bin ich im stolz auf meine Mädels und das können sie mit Sicherheit auch auf sich sein.

Bemerkenswert war, dass von 19 Spielerinnen 16 mit nach Pinneberg gefahren sind, egal ob verletzt oder angeschlagen!!! Ein toller Mannschaftszusammenhalt!!!

Foto: knieend von li. nach re.: Joanna Burbidge, Emma Kretzschmar, Maya Schlottmann, Annika Meyer, Suanah Bauche, Johanna Schmale, Meike Krabus, Elisabeth Eickhoff
stehend von li. nach re.: Lina Stork, Inga Diekmann, Alke Schlichting, Neela Lütge, Jana Wegner, Trainerin Ivonn Lütge, Lina Schulze, Lucie Polte, Neele Klache

Als Bezirksmeister des Bezirks Braunschweig reisten wir an diesem Wochenende nach Bösel/Cloppenburg.

Nach einem Unentschieden und einem Sieg in der Vorrunde gegen die Vertreter der Bezirke Lüneburg und Weser/Ems reichte uns im abschließenden Gruppenspiel gegen Hannover 96 ein Unentschieden zum Einzug ins Halbfinale.

Nach einem 0:0 ging es im Halbfinale gegen den Gruppen-Ersten der anderen Gruppe, den VfL Maschen. Nach einem leistungsgerechten 0:0 wurde die Entscheidung über den Einzug ins Finale im 6m-Schießen getroffen. Dieses konnten wir mit 3:2 für uns entscheiden und zogen somit ins Finale ein.

Im Spiel um Platz 3 erlitt die Torfrau des VfL Maschen eine schlimme Verletzung, so dass das Turnier zunächst unterbrochen werden musste bis ein RTW und Notarzt vor Ort waren.

Aufgrund dieser Umstände wurde gemeinsam mit dem Endspielgegner Hannover 96 und der Turnierleitung entschieden, das Finale nicht auszuspielen und die Entscheidung über die Meldung der Plätze 1 und 2 auszulosen. Somit gibt es in diesem Jahr keinen offiziellen Niedersachsenmeister.

Das diesjährige JFV Kickers Fußballcamp findet vom 21.-23.08.2020 in Volkse statt.
Teilnehmen können alle Mädchen und Jungen des JFV Kickers der Jahrgänge 2006 - 2014.

Eine Anmeldung ist ab sofort bis zum 20.06.2020 möglich.

Damit die 2005/2006er Mädchen auch mal in ihrer Altersklasse spielen können, wurden für die Hallenrunde aus den B-Juniorinnen eine C-Mädchen und eine B-Mädchen Mannschaft gemeldet.

Während die B-Mädchen aufgrund der Spielklasse für den Bezirksentscheid gesetzt waren, mussten sich die C-Mädchen erst im Kreis qualifizieren. Dies geschah sehr eindrucksvoll mit 7 Siegen in 7 Spielen und 42:1 Toren.

Am vergangenen Wochenende starteten dann beide Mannschaften zur Bezirksmeisterschaft.

Am Samstag, 01.02.20 waren die C-Mädchen in Oker/Goslar dran. Nach 4 Spielen, die alle zu Null gewonnen werden konnten, standen wir bereits vor dem letzten Spiel als Teilnehmer für die Niedersachsenmeisterschaft fest.
Besonderes Highlight war hier sicherlich der 6:0 Sieg über den VfL Wolfsburg. Vermutlich fehlte die Spannung und Konzentration aufgrund der vorzeitigen Qualifikation im letzten Spiel, so dass wir trotz zahlreicher Chancen mit 0:1 gegen den TSV Lehndorf verloren geben mussten. Somit wurden die C-Mädchen mit 12 Punkten und 23:1 Toren "nur" Vize-Bezirksmeister.

Am Sonntag, 02.02.20 ging es für die B-Mädchen nach Einbeck zur Bezirksmeisterschaft. Aufgrund vieler Absagen der 2004/2003er Mädchen, mussten 5 Mädchen Samstag und Sonntag doppelt antreten und aushelfen. Nach einem 2. Platz in der Vorrunde (7 Punkte, 4:0 Tore) ging es im Überkreuz-Halbfinale gegen den FFC Renshausen. Hier konnten die Mädchen knapp aber verdient mit 1:0 gewinnen. Das hieß dann auch für die B-Mädchen bereits vor dem Finale, dass sie sich für die Niedersachsenmeisterschaft qualifiziert haben.

Im Finale wartete dann der große VfL Wolfsburg, der mit 4 aktuellen U16 NFV Spielerinnen angetreten war. Nach einem spannenden Spiel mit leichtem Vorteil für uns, hieß es nach 12 Minuten 0:0.
Es folgte das entscheidende 6m-Schießen mit jeweils 3 Schützen. Das 1:0 erledigte unsere Torhüterin Suanah Bauche souverän gegen die aktuelle U16 NFV Torhüterin vom VfL Wolfsburg. Den ersten 6m des VfL lenkte sie dann auch an den Pfosten, sodass es weiterhin 1:0 für uns hieß. Unseren zweiten 6m verwandelte Alke Schlichting konsequent und sicher zum 2:0. Danach kam wieder Suanahs großer Auftritt, die auch den zweiten 6m vom VfL parierte und wir somit ohne Gegentor als Bezirksmeister der B-Juniorinnen feststanden.

Nun fahren wir also am 22./23.02.20 nach Bösel (zwischen Oldenburg und Cloppenburg) zur Niedersachsenmeisterschaft und haben dort die Chance, uns für die Norddeutsche Futsal-Meisterschaft der C- bzw. B-Juniorinnen am 29.02./01.03.20 in Pinneberg zu qualifizieren.

Bei den Bezirksmeisterschaften gingen an den Start:

C-Juniorinnen
Inga Diekmann, Alke Schlichting, Neela Lütge, Johanna Schmale, Elisabeth Eickhoff, Jana Wegner, Meike Krabus, Neele Klache, Lina Schulze

B-Juniorinnen
Suanah Bauche, Alke Schlichting, Anna Kretzschmar, Neela Lütge, Johanna Schmale, Elisabetz Eickhoff, Meike Krabus, Annika Meyer, Maya Schlottmann

Die C-Juniorinnen des JFV nahmen am 1.2. an einem Hallenturnier in Neiletal (Vorharz) teil. Da wir einen Großteil der anderen Teilnehmer aus dem Hildesheimer und Goslarer Raum nicht kannten, reisten die Mädels ohne große Erwartungen an.

Im Auftaktspiel schlugen die Mädels den PSV Grün Weiß Hildesheim deutlich mit 4:0. Eine erfolgreich einstudierte Eckballvariante brachte uns in Front und unser Team spielte sich reihenweise guten Chancen heraus.

Nach dem Auftakt folgte der Schock. Im zweiten Spiel gg den TSV Eixe rutschte eine gegnerische Stürmern völlig unnötig in unsere Torhüterin und Kapitänin Alina rein, die beim Zusammenprall im Gesicht getroffen wurde und anschließend ins Krankenhaus kam. Der 2:0 Sieg unserer Mädels war vor diesem Hintergrund natürlich zweitrangig.

Mia musste nun unplanmäßig ins Tor wechseln, machte ihre Sache aber herausragend. Im dritten Spiel besiegten wir den Gastgeber aus Neiletal mit 1:0 und zogen als Gruppenerster ins Halbfinale ein, wo es zum Aufeinandertreffen mit unseren Freunden der JSG Gifhorn Nord kam. In einem tollen Spiel kamen die Kickers zu einem letztlich ungefährdeten 2:0 Sieg, um dann im Finale abermals auf Eixe zu treffen. Vor dem Hintergrund der schweren Verletzung aus dem Gruppenspiel eine für alle Beteiligten besondere Begegnung.

Am Ende jubelten unsere Mädels über einen 2:0 Sieg und beendeten das Turnier als Sieger ohne ein einziges Gegentor.

Da wir mit Melina auch noch die beste Spielerin sowie Torschützin stellten und auch unser Torwartduo ausgezeichnet wurde, räumten wir an diesem Tag alle möglichen Preise ab.

Trotz dieses gelungenen Turnierverlaufes blieb ein kleiner Wermutstropfen wegen der Verletzung von Alina, die sich aber aus dem Krankenbett schon wieder über den Turniersieg ihrer Mädels freuen konnte.  

Unsere C-Juniorinnen haben heute die Hallenkreismeisterschaft 2020 gewonnen.